Preisgünstiger Wohnungsbau – Alternativen III

In Mühltal gibt es nicht nur das NRD-Areal, auf dem günstiger Wohnraum errichtet werden kann. Meine Fraktion hat beispielsweise beantragt, gegenüber der Feuerwehr und auf dem Gelände des jetzigen Bauhofes, der ohnehin umfassend saniert werden muss, preisgünstigen Wohnraum zu errichten. Beide Areale gehören der Gemeinde, wir könnten hier wirklich etwas für die Menschen und den Geldbeutel der Gemeinde tun.

In einer Sitzung des Umwelt-, Entwicklungs- und Bauausschusses habe ich mich überdies dafür ausgesprochen, im Flächennutzungsplan den freien Acker an der Waschenbacher Straße inmitten der Bebauung für preisgünstigen Wohnungsbau vorzusehen. Das alles ist aber leider politisch nicht gewollt. Die aus den Neubaugebieten entstehenden Gewinne kommen also weder der Gemeinde noch anderen ortsansässigen Grundstückseigentümern zu.

 

Advertisements